Verkehrsministerium NRW fördert Kauf von 15 RVK-Bussen mit Bio-Methan-Antrieb für den Kreis Euskirchen

RVK-Bio-Erdgasbusse

Das Ministerium übergibt Förderbescheid an die Regionalverkehr Köln GmbH (RVK). Der Kauf von gasbetriebenen Bussen für den Kreis Euskirchen wird mit 40 Prozent der Mehrkosten gegenüber vergleich-baren Dieselbussen gefördert.

15 umweltfreundliche Busse mit Bio-Methan-Antrieb, neun Solobusse und sechs Gelenkbusse, werden 15 ältere Dieselfahrzeuge im Fuhrpark der Regionalverkehr Köln GmbH (RVK) ersetzen. Für den Kauf der emissionsarmen Busse wurde nun ein entsprechender Förderbescheid über 180.000 Euro an die RVK übergeben.

 „Schritt für Schritt geht es voran für einen klimaschonenden Nahverkehr in unserer Region", betont Günter Rosenke, Landrat des Kreises Euskirchen. "Zielsetzung bleibt dabei konsequent die regionale Wertschöpfung, die Nutzung unserer lokalen Ressourcen, bei gleichzeitiger Unabhängigkeit von fossilen, endlichen Kraftstoffen.“

Die Ausschreibung der Busse wird umgehend erfolgen, so dass voraussichtlich bis Frühjahr 2021 eine Flotte von insgesamt 38 Bio-Erdgasbussen im Kreis Euskirchen im Einsatz sein wird.

Der Geschäftsführer der RVK, Eugen Puderbach, sagte zur Förderung des Landes:

„Den Einsatz von alternativen Antrieben treiben wir je nach den regionalen Gegebenheiten in unserem sehr großen Verkehrsgebiet schon lange intensiv voran. Im Jahr 2017 haben wir mit drei Testfahrzeugen die Umstellung von Diesel auf Bio-Methan in und mit dem Kreis Euskirchen vorbereitet. Konkret wurde der Busflottenumbau 2019 mit 20 Serienfahrzeugen und dem Bau einer eigenen Tankstelle auf dem Gelände der RVK-Niederlassung Kreis Euskirchen. Die betrieblich sinnvollerweise kreisweite Umstellung ist dank der Landesförderung nun realistisch und machbar.“

Hintergrund zur Förderung durch das Ministerium für Verkehr des Landes NRW

Aus Gründen des Gesundheits- und des Klimaschutzes sind ehrgeizige Aktivitäten insbesondere zur Minderung der Emissionen im Straßenverkehr erforderlich. Die Möglichkeiten, die sich durch technischen Fortschritt ergeben, müssen genutzt werden. Eine klimafreundliche Flotte im ÖPNV trägt zu besserer Luft bei. Das Land hat deshalb 2019 zusätzliche Fördermöglichkeiten für den Einsatz emissionsarmer Busse im Öffentlichen Personennahverkehr geschaffen.

Das Land unterstützt die Verkehrsunternehmen beim Kauf von Gasbussen. Förderfähig sind die Mehrkosten von neuen gasbetriebenen Bussen gegenüber vergleichbaren Dieselbussen. Das Land übernimmt hiervon 40 Prozent – bis zu 12.000 Euro pro Bus.

Lesen hier mehr über das Gesamtprojekt "RVK-Bio-Erdgasbusse".

Andrea Jahn

Telefon: 02 21 16 37-887

E-Mail: andrea.jahn@rvk.de

Diana Jerchel

Telefon: 02 21 16 37-888

E-Mail: diana.jerchel@rvk.de

Heiko Rothbrust

Telefon: 02 21 16 37-886

E-Mail: heiko.rothbrust@rvk.de

Agnes Schumacher

Telefon: 02 21 16 37-882

E-Mail: agnes.schumacher@rvk.de