Die RVK – ein starker Partner in der Region

Die Regionalverkehr Köln GmbH (RVK) ist ein modernes Verkehrsunternehmen, das die Kapazität, das Wissen und das verbindliche Ziel hat, die Menschen im Rheinland auf technisch höchstem Niveau zu bewegen. Zusammen mit ihren Eigentümern und Auftraggebern arbeitet die RVK stetig an der Umsetzung eines attraktiven, umweltschonenden und nachhaltigen Nahverkehrs. Mehr als 830 Konzernmitarbeiterinnen und –mitarbeiter sorgen dafür, dass jährlich mehr als 50 Millionen Fahrgäste sicher zum Ziel kommen.

Das Kern-Verkehrsgebiet der RVK erstreckt sich über den Kreis Euskirchen, den Rheinisch-Bergischen Kreis und den linksrheinischen Rhein-Sieg-Kreis. Daneben erbringt die RVK ihre Leistungen auch in den  Städten Köln, Bonn, Leverkusen, Hürth, Brühl und Wesseling. Die Leistungserstellung erfolgt sowohl auf eigenen Linien als auch im Auftrag anderer Verkehrsunternehmen.

Nachhaltiges Mobilitäts- und Umweltmanagement
Neben dem Qualitätsmanagment hat die RVK ihr Umwelt- und Energiemanagement zertifizieren lassen. Mit diesem Schritt hat sich das Unternehmen dazu verpflichtet, alle Umweltgesetzte einzuhalten und innovative Produkte und Lösungen auf dem modernsten Stand der Entwicklung einzusetzen.

Die RVK-Geschäftsführung

Eugen Puderbach, Geschäftsführer

Erwin Jakobs, Prokurist

Udo Wasserfuhr, Prokurist

RVK-Aufsichtsrat

Günter Rosenke, Landrat
Vorsitzender des Aufsichtsrates seit 22.01.2004
Mitglied des Aufsichtsrates seit 01.12.1999
Vertreter des Gesellschafters Kreis Euskirchen

Svenja Udelhoven
Stv. Vorsitzende des Aufsichtsrates seit 16.05.2018
Mitglied des Aufsichtsrates seit 14.11.2011
Vertreterin des Gesellschafters Kreisholding Rhein-Sieg GmbH

Andreas Pöttgen
Mitglied des Aufsichtsrates seit 07.06.2018
Vertreter des Gesellschafters Stadt Köln

Andreas Frauenkron
Mitglied des Aufsichtsrates seit 30.04.2003
Vertreter der Arbeitnehmer

Uwe Gerbert
Mitglied des Aufsichtsrates seit 01.11.2018
Vertreter der Arbeitnehmer

Gregor Golland
Mitglied des Aufsichtsrates seit 01.07.2018
Vertreter des Gesellschafters Rhein-Erft-Kreis

Hans-Jürgen Koenig
Mitglied des Aufsichtsrates seit 01.06.2012
Vertreter der Arbeitnehmer

Bernd Nottbeck
Mitglied des Aufsichtsrates seit 01.10.2017
Vertreter des Gesellschafters Stadtwerke Bonn
Verkehrs-GmbH

Ralf Rindermann
Mitglied des Aufsichtsrates seit 01.11.2018
Vertreter der Arbeitnehmer

Thorsten Schmalt
Mitglied des Aufsichtsrates seit 29.09.2016
Vertreter des Gesellschafters Rheinisch-Bergischer Kreis

Reinhard Schmitt-Berger
Mitglied des Aufsichtsrates seit dem 01.05.2018
Vertreter des Gesellschafters Stadtwerke Hürth AöR sowie
Stadtverkehr Euskirchen GmbH

André Seppelt
Mitglied des Aufsichtsrates seit 01.10.2018
Vertreter des Gesellschafters Elektrische Bahnen der Stadt Bonn und des
Rhein-Sieg-Kreises-SSB-GmbH sowie Oberbergischer Kreis

 

Standorte der RVK

Die RVK verfügt aktuell über sechs Betriebshöfe, von denen aus Fahrleistungen erbracht werden. Diese sind in:

  • Bergisch Gladbach
  • Bonn
  • Euskirchen
  • Hürth
  • Meckenheim
  • Wermelskirchen

Die Hauptverwaltung des Unternehmens befindet sich in Köln. Die RVK betreibt KundenCenter in Bensberg, Overath, Rheinbach und Kall sowie darüber hinaus eine ServiceStation in Weilerswist.

 

Unsere Tochter: Die Regio-Bus-Rheinland GmbH (RBR)

Die Regio-Bus-Rheinland GmbH (RBR) wurde im Jahr 1999 als 100%ige Tochter der Regionalverkehr Köln GmbH (RVK) gegründet und erbringt Fahrdienstleistungen in der Region.

Sie besitzt keine eigenen Busse. Zur Erbringung der Verkehrsleistung bedient sich das Unternehmen des Fuhrparks und -managements der RVK.

Busfahrerinnen und Busfahrer werden über die Tochtergesellschaft eingestellt. Erfahren Sie mehr über offene Stellen

RVK in Zahlen

(Stand: 31.12.2017)

Busflotte:

  • 322 eigene Busse
  • 338 Busse im Auftrag der RVK
  • Busmodelle von Evobus ,MAN und Van Hool, zwischen 34 und 61 Sitzplätze je nach Bustyp, 54 - 109 Stehplätze pro Bus

Liniennetz:

  • Das Verkehrsnetz umfasst 123 Linien
  • Gesamtlänge: 2.336 Kilometer

Fahrleistungen/Fahrgäste:

  • insgesamt 27,04 Mio. Kilometer, davon 26,95 Mio. Kilometer auf Linien nach § 42 PBefG
  • Fahrgäste 20,4 Mio.