Tarifinformationen

Wissenswertes rund um die Tarifbestimmungen des VRS


Wie lange können VRS-Tickets genutzt werden?

Ab 1. Januar 2018 gelten neue Preise für die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel im Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS). Einzel-, 4er- und TagesTickets aus 2017 sind bis zum 31.03.2018 (Betriebsschluss) gültig und können kostenfrei bis zum 31.12.2020 in unseren KundenCentern umgetauscht werden.


Wie lange gelten Einzel- und 4erTickets?

Einzel- und 4erTickets können ab der Entwertung nur eine begrenzte Zeit genutzt werden - je nach Preisstufe. Innerhalb dieser Zeit kann die Fahrt unterbrochen und - wenn nötig - das Verkehrsmittel gewechselt werden. Umwege, Rund- oder Rückfahrten sind nicht möglich.

  • gelten in der Kurzstrecke: 20 Minuten
  • bei Fahrten in der Preisstufe 1 a und 1 b (CityTicket):  90 Minuten
  • bei Fahrten in der Preisstufe 2 a und 2 b (CityPlusTicket): 120 Minuten
  • bei Fahrten in der Preisstufe 3 und 4 (RegioTicket): 180 Minuten
  • bei Fahrten in der Preisstufe 5 (RegioTicket): 360 Minuten

Achtung: Alle Tickets aus Automaten - mit Ausnahme von 4erTickets - sind bereits entwertet und zur sofortigen Nutzung zu verwenden!


Wie lange gelten TagesTickets?

  • Das TagesTicket 1 Person gilt einen ganzen Tag lang bis Betriebsschluss (3 Uhr nachts am Folgetag).
  • Das TagesTicket 5 Personen gilt von morgens 9 Uhr bis Betriebsschluss (3 Uhr nachts am Folgetag), an Wochenenden und Feiertagen auch schon vor 9 Uhr.

Wie lange gelten Wochen- und MonatsTickets?

WochenTickets gelten eine Kalenderwoche lang, ab jeweils Montag 0 Uhr bis zum Betriebsschluss des ersten Werktags in der Folgewoche.
MonatsTickets und Formel9Tickets gelten einen Kalendermonat lang, jeweils ab dem Monatsersten bis zum Betriebsschluss des ersten Werktags im Folgemonat. Das MonatsTicket gilt innerhalb des Kalendermonats rund um die Uhr, das Formel9Ticket gilt jeweils montags bis freitags ab 9 Uhr bis Betriebsschluss, an Wochenenden und Feiertagen rund um die Uhr.

Gruppen mit mehr als 10 Personen: Fahren mindestens 10 Personen einer Reisegruppe zusammen, können sie für je zwei Fahrgäste ein EinzelTicket für Erwachsene, für weitere Gruppenmitglieder je ein EinzelTicket für Kinder nutzen (Für 11 Personen benötigt man also 5 EinzelTickets Erwachsene und 1 EinzelTicket Kinder). In den KundenCentern der VRS-Verkehrsunternehmen kann hierfür auch ein GruppenTicket ausgestellt werden. In vielen Fällen ist der Kauf von mehreren TagesTickets 5 Personen bei Gruppenausflügen jedoch noch preiswerter!


Mit dem Kindergarten unterwegs: Alle Kindergartenkinder (und auch alle anderen Kinder unter 7 Jahre, die noch keine Schule besuchen) fahren im VRS generell kostenlos. Damit für alle Kinder genügend Platz in den Fahrzeugen ist, muss die Fahrt - wie bisher - 3 Werktage vorher beim örtlichen Verkehrsunternehmen angemeldet werden.

Die kleinen Fahrgäste sind im Verkehrsverbund Rhein-Sieg etwas ganz Besonderes.

Kinder bis einschließlich 5 Jahren fahren grundsätzlich kostenlos.

Kinder von 6 bis einschließlich 14 Jahren fahren zum günstigen Kindertarif.

Grundsätzlich dürfen Fahrräder ohne zeitliche Einschränkungen in allen Nahverkehrsmitteln im VRS-Tarifraum mitgenommen werden, solange in dem Fahrzeug genügend Platz ist.

Es besteht allerdings kein Rechtsanspruch auf die Mitnahme eines Fahrrades. Das heißt, der Fahrer entscheidet je nach individuellem Platzangebot des jeweiligen Fahrzeugs, ob Sie mit Ihrem Fahrrad einsteigen dürfen oder nicht.

Kinder im Kinderwagen und Rollstuhlfahrer haben grundsätzlich Vorrang vor Fahrrädern.

Jeder Fahrgast darf nur ein Fahrrad mitführen.

Sie benötigen neben Ihrem eigenen Ticket ein weiteres Ticket für Ihr Fahrrad. Für das Fahrrad lösen Sie bitte ein EinzelTicket Erwachsene der Preisstufe 1b bzw. 2a für Erwachsene (2,90 Euro) - egal wie weit Sie innerhalb des VRS-Tarifraums fahren möchten.

Wenn Sie häufiger mit dem Fahrrad in Bus und Bahn unterwegs sind, können Sie mit einem 4erTicket der Preisstufe 1b bzw. 2a für Erwachsene noch mehr sparen. Zum MonatsTicket gibt's eine Zusatzwertmarke für Fahrräder.

Hinweis: Falträder werden kostenlos befördert, sofern sie zusammengeklappt sind.

Hunde können im Verkehrsverbund Rhein-Sieg kostenlos mitgenommen werden, solange sie unter Aufsicht einer hierzu geeigneten Person stehen.


Hunde, die Fahrgäste gefährden, müssen einen Maulkorb tragen. Tiere dürfen generell nicht auf den Sitzplätzen untergebracht werden! Bitte beachten Sie daher, dass Hunde (außer Blindenhunde) in den TaxiBussen leider nicht befördert werden können.

Zuschläge im DB-Fernverkehr

  • Mit den Wochen- oder MonatsTickets des VRS können auch EuroCity- und InterCity - Züge der Deutschen Bahn AG genutzt werden, wenn vor Fahrtantritt der tarifmäßige Fernverkehrs-Zuschlag gelöst wurde.
  • Einen Fernverkehrs-Zuschlag gibt es als Wochen- oder Monatszuschlag bei der Deutschen Bahn.
  • Zuschläge für einzelne Fahrten sind nicht erhältlich!
  • Inhaber von SemesterTickets und Sondertarifen, wie z.B. KombiTickets, dürfen den DB-Fernverkehr nicht nutzen.

Zuschläge für Schnellbuslinien 
Ab Bonn Hauptbahnhof (Busbahnhof) fährt die Schnellbuslinie SB 60 den Flughafen ohne viele Zwischenhalte an. Zur Nutzung dieser Schnellbuslinie benötigen Sie einen Fahrausweis der Preisstufe 3 (RegioTicket) sowie zusätzlich einen Schnellbuszuschlag.


Aufpreise für die 1. Wagenklasse der DB AG 
 Zur Benutzung der 1. Wagenklasse der DB AG müssen Fahrgäste mit VRS-Fahrausweisen den tarifmäßigen Aufpreis zahlen.
Inhaber von Tickets im Ausbildungsverkehr (SemesterTicket, StarterTicket, SchülerTicket, etc.) dürfen die 1. Wagenklasse der DB AG nicht nutzen!

Wer keinen gültigen Fahrausweis in Bus und Bahn vorzeigen kann, muss ein erhöhtes Beförderungsentgelt in Höhe von 60,00 Euro zahlen und mit strafrechtlichen Folgen rechnen. Ersparen Sie sich daher einen peinlichen Auftritt und uns die unangenehme Arbeit.

Lösen Sie vor Fahrtantritt ein Ticket und genießen Sie entspannt die Fahrt mit Bus und Bahn im VRS.

 

RVK-Service-Nummer

Für Fragen zu den Themen Tickets & Tarif, für Kritik oder Anregungen stehen Ihnen die Kolleginnen und Kollegen unter der RVK-Service-Nummer zur Verfügung:

 0180 6 13 13 13 20

(20 Cent/Anruf im dt. Festnetz, Mobilfunk max. 60 Cent/Anruf)

 

weitere Infos