NUMBR1 Award: 1. Platz für RVK!

Gruppenfoto Bildquelle: Nahverkehrs-praxis

Bildquelle: Nahverkehrs-praxis

Die kürzlich verhängten Dieselfahrverbote in Köln und Bonn sind derzeit in aller Munde. Doch dass gerade die in Köln und der Region Köln/Bonn agierenden Verkehrsunternehmen RVK und KVB Meilensteine im Bereich emissionsfreier bzw. emissionarmer Mobilität gesetzt haben, hat die gestrige Verleihung des NUMBR1 Award in Frankfurt gezeigt: In der Kategorie "Alternative Antriebssysteme/Brennstoffzellen-Hybridbusse" wurde die Regionalverkehr Köln GmbH (RVK) mit dem 1. Preis von der Fachzeitschrift „Nahverkehrs-praxis“ ausgezeichnet! Ebenso darf sich die Kölner Verkehrs-Betriebe AG (KVB) über einen 1. Platz für ihr Batterie-Bus-Projekt freuen.

Gemeinsam mit dem Bundesverkehrsministerium und dem hessischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung prämierte die Fachzeitschrift „Nahverkehrs-praxis“ die beiden Verkehrsunternehmen RVK und KVB auf der Mobilitätsmesse „hypermotion“ in Frankfurt a.M. mit dem NUMBR1-Award (Nachhaltige Urbane Mobilität in Ballungs-Räumen).

Die RVK und ihr Projekt „Null Emission“

Schon im Jahr 2010 hat die RVK ihr Projekt „Null Emission“ ins Leben gerufen. Ziel ist es, klimaschädliche und gesundheitsgefährdende lokale Emissionen zu vermeiden. Damals leistete das Unternehmen Pionierarbeit und setzte ab 2011 seine ersten beiden Brennstoffzellen-Hybridbusse im Buslinienverkehr ein. Die zwei Gelenkomnibusse des Typs Phileas von APTS wurden im Rahmen eines Pilot-Förderprojektes der EU über mehrere Jahre getestet.

Später erweiterte die RVK ihre emissionsfreie Flotte um zwei Brennstoffzellen-Hybridbusse des Typs A330FC, welche durch die „Van Hool NV“ geliefert wurden.

Im Jahr 2019 beginnt die Lieferung von weiteren 30 Brennstoffzellen-Hybridbussen, die ebenfalls im belgischen Lier vom Partner „Van Hool NV“ hergestellt werden.

Für den Betrieb der Fahrzeuge wird die RVK im Jahr 2019 zwei eigene Wasserstoff-Tankstellen errichten. Eine auf ihrem Betriebshof in Meckenheim (Rhein-Sieg-Kreis) und die zweite auf ihrem Betriebshof in Wermelskirchen (Rheinisch-Bergischer Kreis).

Weitere Wasserstofftankstellen werden in Hürth (Chemiepark Knapsack) und in Köln (Konrad-Adenauer-Flughafen) genutzt. Ziel der Unterneh-menspolitik ist es, bis spätestens 2030 nur noch emissionsfreie bzw. emissionsarme Fahrzeuge, egal ob Busse oder Pkw,  zu beschaffen.

Andrea Jahn

Telefon: 02 21 16 37-887

E-Mail: andrea.jahn@rvk.de

Diana Jerchel

Telefon: 02 21 16 37-888

E-Mail: diana.jerchel@rvk.de

Heiko Rothbrust

Telefon: 02 21 16 37-886

E-Mail: heiko.rothbrust@rvk.de

Agnes Schumacher

Telefon: 02 21 16 37-882

E-Mail: agnes.schumacher@rvk.de