Informationen zur 3G-Regelungen in RVK-Bussen

Nach den Beschlüssen der Bundes- und Landesregierung gilt ab dem 24. November in den Verkehrsmitteln des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) neben der Maskenpflicht die sogenannte 3G-Regel.

Daher dürfen wir nur GEIMPFTE, GENESENE und GETESTETE Fahrgäste befördern.

Testnachweise: Fahrgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen bei der Nutzung unserer Busse über den Nachweis eines negativen, offiziellen Antigen-Schnelltests (bei Fahrtantritt darf die Testabnahme nicht länger als 24 Stunden zurückliegen) oder eines von einem anerkannten Labor bescheinigten höchstens 48 Stunden zurückliegenden PCR-Tests verfügen.

Für den Schülerverkehr: Schülerinnen und Schüler gelten aufgrund ihrer Teilnahme an den verbindlichen Schultestungen als getestete Personen und benötigen unter 16 Jahren weder einen Testnachweis noch eine Schulbescheinigung. Bei Schülerinnen und Schülern ab 16 Jahren wird der Testnachweis durch eine Bescheinigung der Schule ersetzt.

Kinder bis zum Schuleintritt sind getesteten Personen gleichgestellt.

Wir bitten unsere Fahrgäste ihren entsprechenden Nachweis für Kontrollen unserer Servicepersonale bereitzuhalten.

 

Andrea Jahn

Telefon: 02 21 16 37-887

E-Mail: andrea.jahn@rvk.de

Diana Jerchel

Telefon: 02 21 16 37-888

E-Mail: diana.jerchel@rvk.de

Friederike Maria Weber

Telefon: 02 21 16 37-886

E-Mail: friederike.weber@rvk.de 

Agnes Schumacher

Telefon: 02 21 16 37-882

E-Mail: agnes.schumacher@rvk.de