www.rvk.de RVK im Rheinisch-Bergischen Kreis


DER NEUE TAKT FÜR DEINEN BUS - KLINGT GUT!

Qualitätsoffensive ÖPNV im Rheinisch-Bergischen Kreis startet am 10. Dezember 2017

Mit dem Fahrplanwechsel am 10. Dezember 2017 startet der Rheinisch-Bergischen Kreis zusammen mit den Verkehrsunternehmen RVK und wupsi die Qualitätsoffensive ÖPNVÖPNV
Öffentlicher Personen-Nahverkehr
 in der Region.

Im Mittelpunkt dieser Qualitätsoffensive stehen:

  • Taktverdichtung auf 30 Buslinien
  • Ausweitung der Hauptverkehrszeiten Montag bis Freitag auf 6 bis 21 Uhr
  • Bessere Anschlüsse an das Schienennetz

 

Kampagnenflyer "DER NEUE TAKT FÜR DEINEN BUS"

Informieren Sie sich über die Verbesserungen auf Ihren Linien anhand dieser Zusammenfassung:

Die genauen Fahrzeiten Ihrer Buslinie sowie die Minifahrpläne finden Sie wie gewohnt in unserer Fahrplanauskunft.  

 

Linie 212 (Lev.-Mitte – Schlebusch – Leimbacher Berg – Odenthal/Glöbusch – Altenberg): In der Woche werden die unterschiedlichen Linienverläufe übersichtlicher gestaltet. Zwischen Leverkusen, Odenthal und Altenberg wird eine direkte Verbindung im einheitlichen 60-Minutentakt angeboten. Die Relation von Leverkusen über Edelrath und Glöbusch nach Altenberg wird ebenfalls im 60-Minutentakt abgebildet.

Linie 222 (Lev.-Opladen – Schlebusch – Schildgen – Klutstein – Bergisch Gladbach): und Linie 227 (Lev.-Mitte – Waldsiedlung – Schildgen – Bergisch Gladbach – Bensberg – Moitzfeld): Die Linie 227 Die Taktzeiten der Linien 222 und 227 werden zwischen Bergisch Gladbach und Leverkusen vereinheitlicht. In der Woche fahren die Linien bis 21 Uhr jeweils im 20-Minutentakt, samstags bis 20 Uhr im 30-Minutentakt und sonntags im Stundentakt. Die Linie 222 fährt an allen Wochentagen auch im Abendverkehr bis Mitternacht im Stundentakt. bedient dann nicht mehr den Bereich Klutstein und verkehrt ebenfalls im Stundentakt. Dadurch werden ganztägig einheitliche Linienwege angeboten und das Angebot wird besser strukturiert.

Linie 260 (Remscheid – Wermelskirchen – Leverkusen – Köln Hbf.): Wochentags verkehrt die Buslinie 260 – in Abhängigkeit zur Fahrtrich- tung – durchgehend ab ca. 4 Uhr morgens bis Mitternacht im Halbstundentakt. An Samstagen findet der Halbstundentakt ab 5 Uhr Anwendung, und zwar auf der Verbindung zwischen Remscheid und Köln bis 20 Uhr und auf der Verbindung Köln – Remscheid bis 18 Uhr. Danach fahren die Busse stündlich bis Mitternacht. An Sonn- und Feiertagen fährt die Linie 260 zwischen 6 und 24 Uhr im Stundentakt. Im Bereich Köln-Mülheim und -Deutz sind neue Haltepunkte hinzugekommen: „Mülheim Keupstr.“, „Mülheim Danzierstr.“, „Mülheim Auenweg“ und „Deutz Im Rheinpark“.

Linie 263/265 (Wermelskirchen Busbf. – Arnzhäuschen/Linde – Darbringhausen): In der Zeit von 5.30 bis 18.30 Uhr verkehren die Busse der Linie 263 und 265 wochentags durchgehend im Halbstundentakt. Die vormittägliche Taktlücke (9 bis 12 Uhr) entfällt damit.

Linie 266 (Wermelskirchen Busbf. – Hünger – Burg (Wupper)): Die Buslinie 266 wird um Fahrten ergänzt, um den bereits bestehenden Halbstundentakt in der Schüler- und Pendlerspitze zwischen 5 und 7 Uhr zu unterstützen. Am Wochenende verkehrt die Linie 266 unverändert zu den bekannten Fahrzeiten.

Linie 270 (Wermelskirchen – Krankenhaus): Die Linie 270 ersetzt die Linie 672 (bisher Stadtwerke Remscheid). Der Linienweg zwischen den Haltestellen „Rathausstr.“ und „Königstr.“ wurde geändert. Zukünftig verkehrt die Linie 270 zwischen „Wermelskirchen Busbf.“ und „Stettiner Str.“ auf dem gleichen Linienweg wie die 271. Die Abfahrtzeiten wurden so angepasst, dass in Wermelskirchen ein Umstieg auf die Linie 260 ermöglicht wird.

Linie 271 (Wermelskirchen – Am Stadtrand): Die Linie 271 ersetzt die Linie 672 (bisher Stadtwerke Remscheid). Die Abfahrtzeiten wurden so angepasst, dass in Wermelskirchen ein Umstieg auf die Linie 260 ermöglicht wird.

Linie SB 40 (SchnellBus 40) (Köln Hbf. – Frankenforst – Bensberg Busbf.): Betriebsbeginn und -ende wer- den erweitert, so dass die Busse zwischen 5 und 22 Uhr in beide Fahrtrichtungen im Halbstundentakt verkehren. Samstags verkehrt der SchnellBus wie gehabt im Stunden- takt zwischen 6 und 20 Uhr.

Linie 400 (Bergisch Gladbach S – Bensberg Busbf.): Montags bis freitags verkehrt die Linie 400 in der Zeit von 6 bis 20 Uhr unverändert im 20-Minutentakt, ergänzt um zusätzliche Schülerfahrten. Das Fahrtangebot am Samstag bleibt unverän- dert. Sonntags wird der Takt um Spätfahrten ergänzt, so dass ein lückenloser Stundentakt von 8 bis 24 Uhr angeboten wird.

Linie 420 (Bensberg Busbf. – Overath Bf.): Das Fahrtangebot der Linie 420 als eine der wichtigsten Verbindungen im Südkreis wird in der Woche um zusätzliche Fahrten ergänzt, so dass ab 5 Uhr morgens ein nahezu durchgängiger Halbstundentakt besteht. Ab 19 bis 24 Uhr fahren die Busse im Stundentakt. Samstags und sonntags bleibt der derzeitige Stundentakt unverändert bestehen.

Linie 421 (Bensberg Busbf. – Immekeppel – Lindlar Busbf.): Samstags wird das derzeitige Fahrtangebot um Fahrten ergänzt, so dass in der Zeit von 6 bis 24 Uhr ein durchgehender Stundentakt besteht. Das Fahrtangebot in der Woche bleibt unverändert: Zu- sätzliche Fahrten zu den Pendler- und Schülerspitzen unterstützen den Stundentakt. Sonntags bleibt der 2-Stundentakt unverändert.

Linie 422 (Immekeppel – Hoffnungsthal – Rösrath Bf.): Montags bis freitags wird der Halbstundentakt auf den Vormittag ausgedehnt, so dass die Buslinie 422 in der Zeit von 5 bis 21 Uhr durchgehend halbstündlich verkehrt. Ab 21 bis 24 Uhr fahren die Busse stündlich. Mit dem Fahrplanwechsel wird das TaxiBusTaxiBus
spezieller Fahrservice, Taxis zur Bushaltestelle rufen
-Angebot samstags von einem stündlich verkehrenden Linienbus ersetzt, der keiner vorhe- rigen Reservierung bedarf.

Linie 423 (Bensberg Busbf. – Rösrath Bf. – Köln-Königsforst): Wochentags werden von 9 bis 12 Uhr Fahrten ergänzt, so dass mit dem Fahrplanwechsel ein durchgehender Halbstundentakt ent- steht, und zwar ab 5 bis 20 Uhr abends. Danach verkehrt die Linie 423 bis Mitternacht im Stundentakt. Samstags und sonntags bleibt der jetzige Stundentakt zwischen Bensberg und Königsforst in beide Fahrtrichtungen unverändert.

Linie 426 (Bergisch Gladbach – Dürscheid – Biesfeld – Kürten – Wipperfürth): In der Woche wird zwischen Bergisch Gladbach und Kürten bis 21 Uhr ein 20-Minutentakt angeboten, danach fahren die Busse im 60-Minutentakt. An Samstagen wird bis 20 Uhr ein 30-Minuten- takt angeboten, an Sonntagen ein 60-Minutentakt. Wipperfürth wird montags bis samstags durch Schließung von Taktlücken im 60-Minutentakt bedient.

Linie 427 (Bergisch Gladbach – Eikamp – Bechen – Weiden – (Kürten – Olpe –) Wipperfürth): In der Woche wird ein 20- Minutentakt zwischen Bergisch Gladbach und Bechen eingeführt. Zweimal pro Stunde wird Weiden angefahren, alle 60 Minuten auch Kürten und Olpe. Morgens und am Nachmittag werden einige Fahrten von/bis Wipperfürth gefahren, so dass sich dann auch für Weiden ein 20-Minutentakt ergibt. Abends und am Wochenende wird ein 60-Minutentakt zwischen Bergisch Gladbach und Kürten angeboten.

Linie 431 (Bergisch Gladbach – Reuterstr. – Heidberg): An allen Wochentagen wird der Stundentakt zwischen Bergisch Gladbach und Heidberg/Küchenberg bis 21 Uhr verlängert.

Linie 434 (Bergisch Gladbach – Odenthal – Schildgen – Köln-Dünnwald – Köln-Mülheim): Von montags bis freitags wird der heutige Stundentakt zwischen Bergisch Gladbach und Köln-Dünnwald (Haltestelle „Leuchter- straße“, KVBKVB
Kölner Verkehrs-Betriebe AG, Köln
-Linie 4) auf einen 20-Minutentakt verdichtet und bis 21 Uhr verlängert. Danach wird ein Stundentakt angeboten. Zwischen 7 und 8 Uhr werden alle Fahrten bis Köln-Mülheim, „Wiener Platz“ geführt, danach eine Fahrt pro Stunde. Am Wochenende wird ein Stundentakt angeboten und bis Mitternacht ausgeweitet. Alle Fahrten enden in Köln-Dünnwald.

Linie 435 (Bergisch Gladbach – Hand – Köln-Dellbrück) und Linie 436 (Bergisch Gladbach – Gierath – Köln-Dellbrück): In der Woche fahren die Busse zwischen Bergisch Gladbach und Köln-Dellbrück bis 21 Uhr im 20-Minutentakt. Samstags wird der 30-Minutentakt bis 20 Uhr verlängert. Zu den übrigen Zeiten wird ein Stundentakt angeboten.

Linie 437 (Bergisch Gladbach – Reuterstr. – Nußbaum – Paffrath): Von montags bis freitags wird zwischen Bergisch Gladbach und Nußbaum/Paffrath ein einheitlicher Stundentakt bis 21 Uhr gefahren, an Samstagen fahren die Busse einmal in der Stunde bis 20 Uhr.

Linie 439 (Bergisch Gladbach – Rommerscheid – Margaretenhöhe): Von montags bis freitags wird zwischen Bergisch Gladbach und Rommerscheid ein einheitlicher Stundentakt bis 21 Uhr gefahren, an Samstagen fahren die Busse einmal in der Stunde bis 20 Uhr.

Linie 450 (Bergisch Gladbach – Refrath – Kippekausen – Frankenforst – Bergisch Gladbach), Linie 451 (Bergisch Gladbach – Refrath) und Linie 452 (Bergisch Gladbach – Refrath – Kippekausen – Frankenforst): Zwischen Bergisch Gladbach und Refrath wird auf den Linien 451 und 452 montags bis freitags der Halbstundentakt bis 21 Uhr verlängert, danach wird bis Mitternacht im 60-Minuten- takt gefahren. Samstags verkehren die Linien bis Mitternacht im Stundentakt. Dadurch werden ganztägig einheitliche Linienwege angeboten und das Angebot wird besser strukturiert. Aufgrund der Ausweitung der Bedienungszeiten der Linien 451 und 452 verkehrt die Linie 450 nur noch an Sonn- und Feiertagen im Stundentakt.

Linie 453 (Bergisch Gladbach S – Herkenrath – Grünenbäumchen/Oberkühlheim): Montags bis freitags verkehrt die Linie 453 ab 5 Uhr morgens unverändert im 20-Minutentakt zwischen Bergisch Gladbach und Herkenrath. Von diesen drei Fahrten pro Stunde verkehrt eine nach „Oberkühlheim“, die anderen beiden Fahrten führen bis „Grünen- bäumchen“. Diese Taktung wird ausgedehnt bis 21 Uhr. Danach verkehrt die Linie 453 bis 24 Uhr im Stundentakt. Samstags fahren die Busse von 6 bis 8 Uhr im Stundentakt, ab 8 Uhr wird der Halbstundentakt durch zusätzliche Fahrten bis 21 Uhr verlängert. Danach verkehrt die Linie 453 bis Mitternacht im Stundentakt. Sonntags fahren die Busse ab 7 bis 23 Uhr stündlich.

Linie 454 (Bensberg Busbf. – Herkenrath-Ball – Bechen-Mitte): Der Linienweg der 454 wird verlängert und verkehrt ab Herken- rath-Ball weiter über die Haltestellen „Braunsberg“, „Oberassel- born“, „Siefen“, „Spitze“, „Blissenbach“, „Schanze“, „Herweg“ und „St.-Maternus-Eck“ bis nach „Bechen-Mitte“. In der Woche fährt die Linie 454 in der Zeit von 6 bis 21 Uhr alle 30 Minuten. Am Wochenende wird ein Stundentakt bis 21 Uhr angeboten; samstags ab 7 Uhr, sonntags ab 9 Uhr.

Linie 455 (Bergisch Gladbach S – Lückerath – Bensberg Busbf. – Technologie-Park): Wochentags fahren die Busse der Linie 455 zwischen Bergisch Glad- bach und Bensberg alle 30 Minuten. Der Viertelstundentakt auf dem Teilabschnitt zwischen Bensberg und dem Technologie-Park wurde so gut angenommen, dass diese Taktung erweitert und nun von 7 bis 20 Uhr angeboten wird. Am Wochenende fahren die Busse der Linie 455 stündlich bis 21 Uhr; samstags ab 7 Uhr und sonntags ab 8 Uhr.

Linie 456 (Bergisch Gladbach S – Hand-Kirche): Die RVK-Linie 456 verkehrt wochentags im Halbstundentakt, neu hinzu kommen mit dem Fahrplanwechsel stündliche Spätfahrten ab 21 bis 24 Uhr. Am Wochenende wird ebenfalls ein Stundentakt angeboten: samstags ab 6 bis 21 Uhr, sonntags ab 7 bis 21 Uhr.

 

 

RVK-Kundenservice vor Ort