www.rvk.de KlimaExpo.NRW


Beispielgebendes Engagement im Klimaschutz

Dass die RVK beim Klimaschutz auf dem richtigen Weg ist, hat die Übergabe von zwei besonderen Urkunden gezeigt. Im Rahmen der KlimaExpo.NRW wurde die RVK am 25. Juni 2015 zum einen als „Schrittmacher“ im Klimaschutz ausgezeichnet, zum anderen zusammen mit HyCologne als „Vorreiter“ für das Projekt Wasserstoffbusse in der Region Köln.

1.000 Schritte in die Zukunft

Die RVK ist durch ihre ehrgeizigen Klimaschutzziele zum „Schrittmacher“ der KlimaExpo.NRW geworden (Schritt 53).

Neben dem Einsatz der Brennstoffzellen-Hybridbusse lobte die KlimaExpo.NRW den PKW-Fuhrpark, der inzwischen aus mehreren Elektromobilen und einem Brennstoffzellen-Hybrid-Fahrzeug besteht. 

Als beispielgebend wurden auch weitere Bausteine gesehen, da die RVK im Rahmen des Umweltmanagementsystems das gesamte Unternehmen miteinbezogen hat. Die Solaranlagen auf den Dächern der Niederlassungen bzw. Wagenhallen, die energetische Sanierung einiger Standorte und die Regenwasser-Verwendung zur Reinigung der Fahrzeuge wurden dafür beispielhaft genannt.


Stellvertretend für den Konzern nahm Landrat Sebastian Schuster die „Schrittmacher“-Urkunde am Busbahnhof in Siegburg entgegen. Der Rhein-Sieg-Kreis ist über eine kreiseigene Gesell-schaft an der RVK beteiligt. Er bedient sich unter anderem der RVK zur Durchführung des öffentlichen Personennahverkehrs im Rhein-Sieg-Kreis.

Weitere Auszeichnung als „Vorreiter“

Gemeinsam mit HyCologne e.V. erhielt die RVK erhielt für das Projekt „Nachhaltiger ÖPNVÖPNV
Öffentlicher Personen-Nahverkehr
durch Wasserstoffbusse in der Region Köln“ eine Urkunde von der KlimaExpo.NRW (Schritt 83). Die Landesinitiative hat das Projekt zum „Vorreiter“ und damit zu einem Projekt der KlimaExpo.NRW qualifiziert, welches somit Teil der kontinuierlich wachsenden Leistungsschau im Klimaschutz wird.


HyCologne e. V. koordiniert und entwickelt Wasserstoff-Projekte im Raum Köln und war federführend bei der Einrichtung der Wasserstoff-Tankstelle in Hürth beteiligt, an der die Brennstoffzellen-Hybrid-Fahrzeuge der RVK betankt werden. Dr. Albrecht Möllmann, Vorsitzender von HyCologne, ist sich sicher: „Wasserstoff bietet die Möglichkeit, uns von fossilen Energiequellen zu lösen und gerade im Verkehrssektor Klimaschutzziele zu realisieren.“