Pressemeldung \ Detailansicht

03.04.13

RVK erweitert emissionsfreie Fahrzeugflotte

Im ersten Quartal 2014 erweitert die Regionalverkehr Köln GmbH (RVK) ihre emissionsfreie Fahrzeugflotte um zwei weitere Brennstoffzellen-Hybridbusse. Eingesetzt werden sollen die Fahrzeuge im Rhein-Erft-Kreis. Projektpartner sind unter anderem die Stadtwerke Hürth und Brühl.


Die beiden Busse des Typ Van Hool A330 FC werden als Vorserienfahrzeuge in der dritten Generation von der Firma Van Hool hergestellt. Das Unternehmen verfügt über umfangreiche Erfahrungen auf dem Gebiet der Brennstoffzellen-Hybridtechnologie.

Deutschlandweit ist die RVK das erste Unternehmen, das diese Fahrzeuge im Linienverkehr einsetzt. Die Anschaffung der Busse wird gefördert vom Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung und vom Land NRW. Der Eigenanteil der RVK ist vergleichbar mit den Anschaffungskosten für ein konventionelles Diesel-Fahrzeug. 

Der Van Hool A330 FC im Detail
Mit einer Länge von 13,16 Metern ist die Größe dieses Busses mit einem konventionellen Kraftomnibus vergleichbar. Das Fahrzeug verfügt über eine  Brennstoffzelle mit einer Leistung von 150 kW. Die Energie wird in einer Lithium-Ionen-Batterie mit einer Kapazität von 17,4 kWh gespeichert. Zwei 85 kW-starke Elektromotoren treiben den Van Hool A330 FC an. Mit circa 67 Steh- und 33 Sitzplätzen finden rund 100 Fahrgäste in diesem Hightech-Fahrzeug Platz.

Ein weiterer Schritt zum Ziel „Null Emission“
Die RVK setzt seit 2011 Wasserstoff-Hybridbusse ein – bislang zwei Fahrzeuge vom Typ „Phileas“ des niederländischen Herstellers APTS. Mit circa 18 Metern Länge sind die Busse die derzeit längsten ihrer Art weltweit. Die Fahrzeuge bedienen die Linien im Stadtverkehr von Hürth und Brühl sowie den Regionalverkehr des Rhein-Erft-Kreises.

Insgesamt wurden nur vier Modelle dieses Prototyps im Rahmen eines deutsch-niederländischen Kooperationsprojektes gebaut. Zwei baugleiche Fahrzeuge setzt das Amsterdamer Verkehrsunternehmen GVB ein. Anschaffung und Einsatz der beiden „Phileas“-Busse waren Auftakt für das Unternehmensziel „Null Emission“. Demnach strebt die RVK an, ihre Fahrzeugflotte bis 2030 durch emissionsfreie Fahrzeuge zu ersetzen. Mit der Erweiterung der Busflotte Anfang 2014 kommt das Unternehmen diesem Ziel wieder einen Schritt näher.


FAHRPLANAUSKUNFT

An
Ab

RVK-SERVICE

0180 6 13 13 13
20 Cent/Anruf im dt. Festnetz
Mobilfunk max. 60 Cent/Anruf
02 21 16 37-239
Faxnummer

TAXIBUS/AST BESTELLUNG

0180 6 15 15 15
20 Cent/Anruf im dt. Festnetz
Mobilfunk max. 60 Cent/Anruf