Pressemeldung \ Detailansicht

16.11.12

MoSiM – Neue Mobilitätsangebote für Bergisch Gladbach

Die Regionalverkehr Köln GmbH (RVK) hat in Zusammenarbeit mit der Stadtverkehrsgesellschaft Bergisch Gladbach (SVB) eine Studie zur Mobilitätssicherung älterer und mobilitätseingeschränkter Menschen für die Stadtteile Refrath und Bensberg veröffentlicht.


Veröffentlichung der MoSiM-Studie: (v.l.) Verkehrsplanerin Anne Tekaat, RVK-Geschäftsführer Eugen Puderbach, SVB-Geschäftsführer Stephan Schmickler, RVK-Aufsichtsratsmitglied Holger Müller

Köln/Bergisch Gladbach. Die MoSiM-Studie zeigt, wie die örtliche Infrastruktur auf die Bedürfnisse älterer und mobilitätseingeschränkter Bürgerinnen und Bürger ausgerichtet werden könnte. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Verbesserung der Erreichbarkeit wichtiger Einrichtungen und Ziele mit zielgruppengerechten Fahrangeboten.

Die RVK setzt nun den Dialog mit der Stadt Bergisch Gladbach, dem Rheinisch-Bergischen Kreis und betroffenen Bürgerinnen und Bürgern fort, um herauszufinden, wie diese ÖPNVÖPNV
Öffentlicher Personen-Nahverkehr
-Maßnahmen zeitnah realisiert werden könnten.

Die MoSiM-Studie für Bergisch Gladbach können Sie <media 1558>hier</media> downloaden.

Das Kürzel „MoSiM“ steht für „Mobilitätssicherung und Sichere Mobilität älterer und mobilitätseingeschränkter Menschen“. Nachdem bereits die Orte Overath, Rheinbach und Kall im Rahmen dieser Studie untersucht wurden, waren nun die Stadtteile Bensberg und Refrath als Musterstandorte für Bergisch Gladbach an der Reihe. 


FAHRPLANAUSKUNFT

An
Ab

RVK-SERVICE

0180 6 13 13 13
20 Cent/Anruf im dt. Festnetz
Mobilfunk max. 60 Cent/Anruf
02 21 16 37-239
Faxnummer

TAXIBUS/AST BESTELLUNG

0180 6 15 15 15
20 Cent/Anruf im dt. Festnetz
Mobilfunk max. 60 Cent/Anruf