Pressemeldung \ Detailansicht

30.07.13

Landesminister Michael Groschek zu Gast in Hürth

Am Montag, 29. Juli 2013, war Michael Groschek, Minister des Landes Nordrhein-Westfalen für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr, zu Gast in Hürth, um sich über die dortigen Wasserstoff-Projekte zu informieren.


Neben der Besichtigung der Wasserstofftankstelle der Stadtwerke Hürth stand eine Fahrt mit dem Brennstoffzellen-Hybridbus der Regionalverkehr Köln GmbH (RVK) auf der Agenda.

Dr. Albrecht Möllmann, Vorstand von HyCologne e.V., und Boris Jermer, Projektmanager bei HyCologne e.V., stellten dem Minister aktuelle Projekte aus dem Bereich der Wasserstoff- bzw. Brennstoffzell-Technologie vor.

Dem regionalen Energiecluster „HyCologne – Wasserstoffregion Rheinland e.V.“, das die Wasserstoff-Projekte im Raum Köln koordiniert und mitentwickelt, ist es 2010 gelungen, die Wasserstofftankstelle in Hürth-Knapsack zur verlässlichen und preisgünstigen Versorgung mit Wasserstoff einzurichten. An dieser Tankstelle werden auch die Brennstoffzellen-Hybridbusse der RVK betankt.

Brennstoffzellen-Hybridbusse im Linienverkehr
Seit nunmehr zwei Jahren setzt die RVK zwei Brennstoffzellen-Hybridbusse des Typ „Phileas“ vom niederländischen Herstelles APTS im Rhein-Erft-Kreis im regulären Linienverkehr ein. Die Besonderheit: Wasserstoffbusse sind im Fahrbetrieb absolut emissionsfrei. Das Reaktionsprodukt, das neben Wärme entsteht, ist ganz normales Wasser bzw. Wasserdampf. Somit wird die Umwelt weder mit CO2 noch mit Feinstaub oder Stickoxiden belastet.

Im ersten Quartal 2014 erweitert die RVK ihre emissionsfreie Fahrzeugflotte um zwei weitere Brennstoffzellen-Hybridbusse vom Typ Van Hool A330 FC. Projektpartner sind u.a. die Stadtwerke Hürth und Brühl. Die Fahrzeuge sollen auch in diesen beiden Städten im Linienbetrieb eingesetzt werden.

Die Anschaffung der Busse wird gefördert vom Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung und vom Land NRW. Mit der Erweiterung der Fahrzeugflotte kommt die RVK ihrem Unternehmensziel „Null Emission“ näher. Demnach strebt das Unternehmen an, seine gesamte Fahrzeugflotte bis 2030 durch emissionsfreie Fahrzeuge zu ersetzen.


FAHRPLANAUSKUNFT

An
Ab

RVK-SERVICE

0180 6 13 13 13
20 Cent/Anruf im dt. Festnetz
Mobilfunk max. 60 Cent/Anruf
02 21 16 37-239
Faxnummer

TAXIBUS/AST BESTELLUNG

0180 6 15 15 15
20 Cent/Anruf im dt. Festnetz
Mobilfunk max. 60 Cent/Anruf