Pressemeldung \ Detailansicht

15.09.17

Kostenloses Rollator-Training und Sicherheits-Check

Rollatortag NRW in Rösrath, 22. September 2017, 10 bis 14 Uhr, Otto-Brenner-Str.1


Rollator-Tag in Rösrath

Um Fahrgäste über den sicheren Umgang mit Rollatoren in Bus und Bahn zu informieren, findet im Rahmen der europäischen Woche der Mobilität im September 2017 in 20 Städten der Rollatortag NRW statt. 

Das Sanitätshaus Reha-Activ, die Regionalverkehr Köln GmbH und die Verkehrswacht Rheinisch-Bergischer Kreis e.V. laden Fahrgäste und Kunden daher zu einem abwechslungsreichen Programm nach Rösrath in die Otto-Brenner-Str. 1 (Parkplatz von Reha-Activ) ein. Das Verkehrsunternehmen und das Sanitätshaus möchten praktische Hilfestellung leisten und die Öffentlichkeit für die Bedürfnisse älterer Menschen in Bus und Bahn sensibilisieren.

Von 10 bis 14 Uhr bieten Reha-Activ und die Regionalverkehr Köln GmbH einen kostenlosen Technik-Check für alle Rollatoren, praktische Übungen auf dem Rollator-Parcours und nach erfolgreicher Teilnahme den Rollator-Führerschein. Am Stand der Verkehrswacht haben Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit, an einem Seh-, Hör- und Reaktionstest teilzunehmen.

Die Mitarbeiter des Sanitätshauses stellen den Besucherinnen und Besuchern außerdem kostenlos die Gehhilfen auf die jeweiligen  körperlichen Bedürfnisse ein. „Leider ist häufig zu sehen, dass die Rollatoren den körperlichen Anforderungen ihrer Nutzer nicht angepasst sind“, sagt Robert Schulze, Inhaber von Reha-Activ e. K. „Dabei ist das von zentraler Bedeutung, da der Rollator ansonsten keine sichere Hilfe bietet und die Nutzung zu körperlichen Fehlbelastungen führen kann.“

Sicher in Bus und Bahn unterwegs
Beim Rollator-Tag in Rösrath können Interessierte üben, wie man mit einem Rollator richtig und gesund geht, bremst, Kurven fährt, Bordsteine und Schrägen überwindet und sich sicher hinsetzt und wieder aufsteht. Der Fokus liegt dabei auf der sicheren Nutzung von Bus und Bahn. Rollator-Nutzer erfahren, wie sie sich an Haltestellen und beim Ein- und Aussteigen richtig verhalten und was während der Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu beachten ist. „Der Rollator ermöglicht vielen Menschen, die aus gesundheitlichen oder Altersgründen nicht mehr gut zu Fuß sind, Mobilität und ein Stück Freiheit“, erklärt RVK-Geschäftsführer Eugen Puderbach. „Allerdings sind viele Nutzer unsicher, wie man sich mit der Gehhilfe in Bussen und Bahnen richtig verhält.“ Im Rahmen des Rollatortages NRW möchte die RVK ihre Fahrgäste deshalb fit machen für eine sichere Fahrt mit dem Bus.

Übrigens stellt Reha-Activ am Aktionstag kostenlose Crépes, Kaffee und Softgetränke für die Besucherinnen und Besucher bereit.

 

 


FAHRPLANAUSKUNFT

An
Ab

RVK-SERVICE

0180 6 13 13 13
20 Cent/Anruf im dt. Festnetz
Mobilfunk max. 60 Cent/Anruf
02 21 16 37-239
Faxnummer

TAXIBUS/AST BESTELLUNG

0180 6 15 15 15
20 Cent/Anruf im dt. Festnetz
Mobilfunk max. 60 Cent/Anruf