Pressemeldung \ Detailansicht

12.04.13

Einweihung des neuen Entrées im Westen Meckenheims

Am 11. April feierte die Regionalverkehr Köln GmbH (RVK) die Einweihung der erweiterten Betriebshofanlage der Niederlassung Meckenheim, in der auch die Kreisverwaltung des Rhein-Sieg-Kreises mit den Dienststellen des Straßenverkehrsamtes und des Jugendhilfezentrums als Mieter eingezogen sind. Günter Rosenke, Vorsitzender des Aufsichtsrats der RVK und Landrat des Kreises Euskirchen, Frithjof Kühn, Landrat des Rhein-Sieg-Kreises, Bert Spilles, Bürgermeister der Stadt Meckenheim, und RVK-Geschäftsführer Eugen Puderbach sprachen zur Einweihung.


Einweihung der Niederlassung (v.l..n.r.): Frithjof Kühn, Nikolaus Decker, RVK-Aufsichtsratsvorsitzender Günter Rosenke, CDU-Landtagsabgeordnete Ilka von Boeselager, RVK-Geschäftsführer Eugen Puderbach und Bert Spilles.

„Wir sind stolz, dass wir die erweiterte Betriebshofanlage in nur einem Jahr fertigstellen konnten“, sagte RVK-Prokurist und Projektleiter Erwin Jakobs.

Seit Januar 2013 werden 1.700m2  Büro- und Lagerfläche sowie 140 Parkplätze genutzt. Hintergrund der Erweiterung: Der im Jahre 1983 errichtete Betriebshof in Meckenheim war zu klein geworden. Waren damals noch 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt und 22 Omnibusse vor Ort stationiert, so sind es heute 115 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und rund 70 Omnibusse.

Meckenheim auf der Sonnenseite
Doch es wurden nicht nur der kernsanierte Turm und der Anbau eingeweiht. Neben der bereits installierten Photovoltaikanlage auf der Wagenhalle und auf dem Anbau wurde ein moderner 2er-Solarcarport aus der Taufe gehoben. Durch diese drei Anlagen werden insgesamt ca. 89.000 kg Kohlenstoffdioxid (CO2) vermieden und im ersten Jahr ca. 90.000 Kilowattstunden (kWh) Strom ins Netz eingespeist.

Neben Meckenheim sind auch die RVK-Standorte Wermelskirchen, Euskirchen und Bergheim mit Photovoltaikanlagen ausgerüstet. „Dies ist eine der Maßnahmen, die wir im Rahmen unserer Umweltpolitik verfolgen“, so RVK-Geschäftsführer Eugen Puderbach. „Denn als kommunales Verkehrsunternehmen sehen wir es als unsere Verpflichtung gegenüber den Kunden und Auftraggebern an, regenerative Energien zu nutzen und Umweltschutz aktiv zu praktizieren.“


FAHRPLANAUSKUNFT

An
Ab

RVK-SERVICE

0180 6 13 13 13
20 Cent/Anruf im dt. Festnetz
Mobilfunk max. 60 Cent/Anruf
02 21 16 37-239
Faxnummer

TAXIBUS/AST BESTELLUNG

0180 6 15 15 15
20 Cent/Anruf im dt. Festnetz
Mobilfunk max. 60 Cent/Anruf