Pressemeldung \ Detailansicht

15.07.13

colognE-mobil II – RVK testet Elektrofahrzeuge

Nachdem die zweite Phase des Elektromobilitäts-Modellprojektes „colognE-mobil – Elektromobilitätslösungen für NRW“ offiziell angelaufen ist, wurden am Freitag, 12. Juli 2013, die ersten Elektro-Fahrzeuge an die Partner übergeben. Die Regionalverkehr Köln GmbH (RVK) nahm einen Ford C-MAX Energi und einen Ford Focus Electric in Empfang.


Das vom Bundesverkehrsministerium geförderte und durch die NOW GmbH koordinierte Projekt besteht aus insgesamt zwölf Konsortial-Partnern  und knüpft an den 2009 initiierten Feldversuch „colognE-mobil“ an, bei dem vor allem die Citylogistik mit batterie-elektrisch angetriebenen Fahrzeugen im Mittelpunkt stand. Im zweiten Schritt wird das Themenspektrum Elektromobilität, bezogen auf den Ballungsraum Köln, um weitere Aspekte ausgeweitet. Dabei werden der regionale und überregionale Verkehr, der öffentliche Personennahverkehr (ÖPNVÖPNV
Öffentlicher Personen-Nahverkehr
) und der Individualverkehr einbezogen.

Im Rahmen des Projekts erprobt die RVK Elektrofahrzeuge und Lade-Infrastruktur im alltäglichen Praxistest und untersucht die entstehenden Betriebskosten. Dabei steht die Frage im Fokus, welche Antriebsform (rein elektrischer Antrieb vs. Plug-In Hybrid) am besten den Anforderungen der RVK entspricht bzw. welches Einsatzprofil optimal mit welchem Fahrzeug gefahren werden kann. Zudem erweitert die RVK das regionale Netz mit Ladestationen.  


FAHRPLANAUSKUNFT

An
Ab

RVK-SERVICE

0180 6 13 13 13
20 Cent/Anruf im dt. Festnetz
Mobilfunk max. 60 Cent/Anruf
02 21 16 37-239
Faxnummer

TAXIBUS/AST BESTELLUNG

0180 6 15 15 15
20 Cent/Anruf im dt. Festnetz
Mobilfunk max. 60 Cent/Anruf