Umweltpolitik

Icon der RVK-Umweltbroschüre
Titelseite RVK-Umweltbroschüre!


Umweltpolitik des RVK-Konzerns

Die Regionalverkehr Köln GmbH ist ein kommunales Verkehrsunternehmen, dessen Hauptaufgabe darin besteht, bedarfsorientierte, zuverlässige und wirtschaftliche Verkehrsdienstleistungen anzubieten. Sie ist bereits im Bereich des Qualitätsmanagements nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert. 2010 erfolgte zudem die Zertifizierung des Umweltmanagementsystem auf Grundlage der DIN EN ISO 14001.

Umweltmanagement-System: Zertifikat

Klicken Sie auf das nebenstehende Foto und blättern Sie in unserer aktuellen Imagebroschüre zum Thema Umwelt! (Adobe Flash Player erforderlich.)



Unser Unternehmen verpflichtet sich nach den Anforderungen des Managementsystems:

  • Zur Einhaltung aller bestehenden Umweltgesetze und Verordnungen sowie behördlichen Anordnungen.
  • Durch sachliche Informationen Vertrauen in der Öffentlichkeit, bei unseren Kunden und externen Vertragspartnern zu schaffen.
  • Soweit wirtschaftlich vertretbar, den besten verfügbaren Stand der Technik zur Schonung der Umwelt einzusetzen.
  • Eine kontinuierliche Verbesserung des Umweltschutzes in unserem Betrieb zu erzielen.
  • Das Umweltbewusstsein der Mitarbeiter auf allen Ebenen durch geeignete Schulungsmaßnahmen zu fördern.
  • Die notwendige Vorsorge zu treffen, um Notfälle zu vermeiden.
  • Kompetent und umfassend über die Umweltauswirkungen unserer Tätigkeiten zu informieren.
  • Mit natürlichen Ressourcen sparsam zu wirtschaften und Abfälle zu vermeiden.


Zusammen mit unseren Eigentümer und Auftraggebern arbeiten wir stetig an der Umsetzung eines attraktiven, umweltschonenden und nachhaltigen Nahverkehrs in unserer Region.

Die Basis unserer Arbeit ist die ständige Verbesserung unserer Umweltleistung und die Einhaltung der an uns gestellten Anforderungen. Hierzu zählen nicht nur alle geltenden Gesetze und Verordnungen, sondern auch die Ansprüche unserer Eigentümer und Auftraggeber.

Wir fördern den Einsatz von erneuerbaren Energien und alternativen Antriebsarten durch praxisnahe Projekte. Seit Mai 2011 sind bei der RVK im Rahmen eines bilateralen Forschungsprojektes zwischen dem Land NRW und den Niederlanden zwei wasserstoffbetriebene Brennstoffzellen-Hybridbusse im Rhein-Erft-Kreis sowie den Stadtverkehren von Hürth und Brühl im Einsatz.

Projekt „Null Emission“

Das Teilprojekt Wasserstoffbusse bildet den Auftakt für die Umsetzung des Gesamtprojekts „Null Emission“. Es wird angestrebt bis zum Jahr 2030 die gesamte Fahrzeugflotte mit konventionellen Verbrennungsmotoren durch Fahrzeuge mit regenerativen Antrieben zu ersetzen.

In unserem Konzern handeln wir in allen Belangen und Bereichen umweltbewusst. Dazu gehören u.a. der Einkauf und Einsatz umweltfreundlicher Fahrzeuge und Kraftstoffe, aber auch die Nutzung von Regen- und Brauchwasser in unseren Waschanlagen.

Diese Überzeugung tragen wir auch an unsere Lieferanten und Geschäftspartner heran. Sie werden in die Betrachtung unserer Umweltleistung einbezogen. Vor diesem Hintergrund hat die umfassende Kommunikation des Umweltschutzes bei unseren internen und externen Dienstleistern einen festen Platz. Denn auch bei allen Auftragsunternehmern sowie anderen Dienstleistern, die für den RVK-Konzern tätig sind, streben wir an, dass sich diese Unternehmen im Rahmen einer Lieferantenbewertung der Verpflichtung zum Umweltschutz stellen.

FAHRPLANAUSKUNFT

An
Ab

RVK-SERVICE

0180 6 13 13 13
20 Cent/Anruf im dt. Festnetz
Mobilfunk max. 60 Cent/Anruf
02 21 16 37-239
Faxnummer

TAXIBUS/AST BESTELLUNG

0180 6 15 15 15
20 Cent/Anruf im dt. Festnetz
Mobilfunk max. 60 Cent/Anruf