Rahmenbedingungen

Projekt „Chemergy:Transport“

Wasserstoffbustankstelle Die Region Köln eignet sich besonders gut für das Projekt „Chemergy:Transport“, denn Industriewasserstoff ist als Nebenprodukt der ansässigen Chemieunternehmen sofort und in ausreichend großen Mengen verfügbar  - langfristig können hiermit etwa 1.000 Omnibusse betrieben werden.
Das Projekt „Chemergy“ verfolgt das Ziel, öffentlichen Zugang zu der bislang geschlossenen Chemie-Infrastruktur zu schaffen, damit Wasserstoff als Energieträger nutzbar gemacht werden kann. Dies ist eine notwendige Bedingung und optimale Ausgangsposition für einen zukünftig wirtschaftlichen Betrieb von Wasserstoff-Applikationen.
In Hürth Knappsack befindet sich auch die Wasserstoff-Tankstelle.


Partner im "Chemergy"-Projekt sind die Stadtwerke Hürth AöRAöR
Anstalt des öffentlichen Rechts
als Auftraggeber sowie die Air Products Deutschland GmbH, die InfraServ GmbH & Co. Knapsack KG,  HyCologne GmbH und Praxair Deutschland GmbH & Co. KG.

Gemeinsam für die Mobilität der Zukunft

Ziel der RVK ist es, gemeinsam mit den Mitgliedern von „HyCologne“, einem Netzwerk aus Vertretern der Wirtschaft, Wissenschaft und Politik, die Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie voranzutreiben und die Öffentlichkeit für nachhaltige Mobilität zu begeistern.

FAHRPLANAUSKUNFT

An
Ab

RVK-SERVICE

0180 6 13 13 13
20 Cent/Anruf im dt. Festnetz
Mobilfunk max. 60 Cent/Anruf
02 21 16 37-239
Faxnummer

TAXIBUS/AST BESTELLUNG

0180 6 15 15 15
20 Cent/Anruf im dt. Festnetz
Mobilfunk max. 60 Cent/Anruf